blog: Das Phänomen der Anzeigenblätter

Jeder kennt die lokalen Anzeigenblätter, die im Gegensatz zu Tageszeitungen oder Fachzeitschriften jede Woche kostenlos in unsere Haushalte flattern. Dabei behaupten sich die Anzeigenblätter noch immer sehr stark in unserer Medienlandschaft. Wie die Studie „Anzeigenblatt Qualität“ des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) belegt, punkten die Wochenblätter mit hoher Akzeptanz und lokaler Kompetenz.

Nutzung der Anzeigenblätter

Neben den lokalen Nachrichten sind es vorwiegend die Anzeigen und Beilagen, die gelesen werden. Die Anzeigenblatt-Leser nehmen ihr Wochenblatt nach der Studie des BVDA durchschnittlich zweimal zur Hand, mehr als 41 Prozent von ihnen lesen 30 Minuten und länger in ihrer Ausgabe. Die Studie „Anzeigenblatt Qualität“ belegt darüber hinaus, dass die im Blatt enthaltenen Anzeigen und beigelegte Werbung als nützlich wahrgenommen werden. Zwei Drittel der Leser pro Ausgabe empfinden diese glaubwürdig und sehen sie sich gezielt an, besonders Sonderangebote und Rabattaktionen erzeugen eine hohe Aufmerksamkeit.

Gut gemachte Anzeigenwerbung spricht an

Bei einer weiteren Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD-Archiv-Nr. 11033) gaben 58 % der Befragten an, dass sie gerne Prospekte durchblättern, um auf Sonderangebote oder neue Produkte aufmerksam zu werden. Weitere 28 % bejahten die Aussage „Gut gemachte Anzeigen sprechen mich an“. Einen weiteren Schwerpunkt der Anzeigenblätter stellen die Sonderbeilagen dar, die auch gerne jahreszeitliche oder besondere fachliche Themen aufgreifen. Dazu zählen beispielsweise im Frühjahr die Themen Garten und Automobile, im Herbst vielleicht Gesundheit oder Energietechnik. In diesen Ausgaben haben Unternehmer die Chance, sich ihren Mitbewerbern zu stellen und können sich durch gut gemachte Anzeigenwerbung einen Wettbewerbsvorteil sichern.

Nun genug der Zahlen und Statistiken, die Anzeigenblätter boomen nach wie vor und werden gelesen. Grund genug, um auch der Anzeigengestaltung etwas mehr Bedeutung und Wertigkeit zukommen zu lassen und auf ein gutes Design zu achten. Schließlich verkörpern die Anzeigen auch das Firmenimage und somit den Erfolg der Anzeigenkampagnen.

Quellen: Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter, Institut für Demoskopie Allensbach

Zurück

Hat der Artikel oder das Arbeitsbeispiel gefallen? Schreiben Sie uns, wenn es noch Fragen dazu gibt. Oder wenn uns ein Produkt besonders gut gelungen ist. Oder einfach mal so...